Wasserstraßen- und Schifffahrtsverwaltung des Bundes


Wasserstraßen- und Schifffahrtsamt Bremen

Hier gelangen Sie direkt zum Inhalt der Seite.

 

Hauptnavigation:


Inhalt: Projektbeschreibung Cäcilienbrücke

Das Projekt beinhaltet den Ersatz der Cäcilienbrücke.

Nach Abschluss der sehr umfangreichen Voruntersuchungsphase wurde ein Entwurf zur Finanzierung des Projekts aufgestellt. Dieser Entwurf wurde nach intensiver Prüfung durch das Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastuktur (BMVI) Ende 2016 genehmigt.

Daneben beauftragte das WSA Bremen nach einer EU-weiten Ausschreibung 2016 Sachverständige mit der Planung des Ersatzes der Cäcilienbrücke. Mittlerweile ist die Vorplanung durch die Sachverständigen abgeschlossen und es steht die Entwurfsplanung an.

Nach der Beendigung der Planung für den Ersatz erfolgt ein Genehmigungsverfahren zur Erlangung des Baurechts. Während dieses Genehmigungsverfahrens kann der Brückenentwurf weiter ausgearbeitet und im Anschluss daran können die Ausschreibungsunterlagen für die spätere Vergabe vorbereitet werden. Mit dem Vorliegen des Baurechts beginnt dann das Vergabeverfahren, das mit der Auftragserteilung endet.

Unmittelbar vor Beginn der Bauarbeiten zum Ersatz der Cäcilienbrücke wird eine Behelfsbrücke für den Fußgänger- und Radfahrerverkehr errichtet. Bis zu diesem Zeitpunkt wird die Cäcilienbrücke durch das Personal des WSA Bremen weiterhin betrieben und unterhalten.